Bibelkommentare

Erklärungen zur Bibel

Neuste (Teil-) Kommentare

Das Evangelium nach Markus , Kapitel 15, Vers 10

Denn er wusste, dass die Hohenpriester ihn aus Neid überliefert hatten. Mk 15,10

Das Evangelium nach Markus , Kapitel 15, Vers 9

Pilatus aber antwortete ihnen und sprach: Wollt ihr, dass ich euch den König der Juden losgebe? Mk 15,9

Das Evangelium nach Markus , Kapitel 15, Vers 8

Und die Volksmenge ging hinauf und fing an zu bitten, dass er tue, wie er ihnen bisher getan habe. Mk 15,8

Das Evangelium nach Markus , Kapitel 15, Vers 7

Es war aber einer, genannt Barabbas, mit den Aufrührern gefangen, die in dem Aufstand einen Mord begangen hatten. Mk 15,7 

Das Evangelium nach Markus , Kapitel 15, Vers 6

Zum Fest aber pflegte er ihnen einen Gefangenen loszugeben, wen sie sich erbaten. Mk 15,6

Das Evangelium nach Markus , Kapitel 15, Vers 5

Jesus aber antwortete gar nichts mehr, so dass Pilatus sich wunderte. Mk 15,5

Das Evangelium nach Markus , Kapitel 15, Vers 4

Pilatus aber fragte ihn wieder und sprach: Antwortest du nichts? Siehe, wie vieles sie gegen dich vorbringen! Mk 15,4

Das Evangelium nach Markus , Kapitel 15, Vers 3

Und die Hohenpriester klagten ihn vieler Dinge an. Mk 15,3

Das Evangelium nach Markus , Kapitel 15, Vers 2

Und Pilatus fragte ihn: Bist du der König der Juden? Er aber antwortete und spricht zu ihm: Du sagst es. Mk 15,2

Das Evangelium nach Markus , Kapitel 15, Vers 1

Und am frühen Morgen fassten die Hohenpriester mit den Ältesten und Schriftgelehrten und dem ganzen Hohen Rat sogleich einen Beschluss, und sie banden Jesus und führten ihn weg und überlieferten ihn dem Pilatus. Mk 15,1